Anmelden
Anmelden

terraplasma emission control GmbH

Die terraplasma emission control GmbH (TPec) setzt kalte, atmosphärische Plasmen zur Abgasnachbehandlung von Verbrennungsmotoren und -anlagen ein. Insbesondere die Dissoziation von NOx steht im Zentrum der Entwicklungsarbeit.

Die verwendete MOPS-Technologie (Modular Organized Plasma Sheet) nutzt den physikalischen Prozess der „Electron-Impact-Dissociation“ zur Reduktion von schädlichen Emissionen. Dieser ist ca. 10.000-mal schneller als vergleichbare, chemische Prozesse und ermöglicht dadurch erst die Dissoziation auch schnell durchströmender Gase bei gleichzeitig kompakter Bauweise.

Primäres Ziel der MOPS-Technologie ist die direkte Emissionsreduzierung. Darüber hinaus machen geringe Entstehungs- und Verbrauchskosten den Einsatz der MOPS-Technologie auch wirtschaftlich interessant und bieten zusätzliches Entlastungspotential für die Umwelt.

 

 

Webseitewww.tp-ec.comWebseite
AnsprechpartnerAndreas Bockwinkel
Telefonnummer+498912414700
E-Mailinfo@tp-ec.com
Lichtenbergstraße 8
85748 Garching
Deutschland
Dienstleister
    OEM
    Start-Up
    Zulieferer
    Dienstleister

Termine

Gespeicherte Produkte

Abgasreinigungssysteme

Standorte

terraplasma emission control GmbH
Lichtenbergstraße
85748 Garching
Deutschland

Aktivitäten

    • terraplasma emission control GmbH
      terraplasma emission control GmbH hat die Beschreibung geändert
      Die terraplasma emission control GmbH (TPec) setzt kalte, atmosphärische Plasmen zur Abgasnachbehandlung von Verbrennungsmotoren und -anlagen ein. Insbesondere die Dissoziation von NOx steht im Zentrum der Entwicklungsarbeit. Die verwendete MOPS-Technologie (Modular Organized Plasma Sheet) nutzt den physikalischen Prozess der „Electron-Impact-Dissociation“ zur Reduktion von schädlichen Emissionen. Dieser ist ca. 10.000-mal schneller als vergleichbare, chemische Prozesse und ermöglicht dadurch erst die Dissoziation auch schnell durchströmender Gase bei gleichze...

      Die terraplasma emission control GmbH (TPec) setzt kalte, atmosphärische Plasmen zur Abgasnachbehandlung von Verbrennungsmotoren und -anlagen ein. Insbesondere die Dissoziation von NOx steht im Zentrum der Entwicklungsarbeit.

      Die verwendete MOPS-Technologie (Modular Organized Plasma Sheet) nutzt den physikalischen Prozess der „Electron-Impact-Dissociation“ zur Reduktion von schädlichen Emissionen. Dieser ist ca. 10.000-mal schneller als vergleichbare, chemische Prozesse und ermöglicht dadurch erst die Dissoziation auch schnell durchströmender Gase bei gleichzeitig kompakter Bauweise.

      Primäres Ziel der MOPS-Technologie ist die direkte Emissionsreduzierung. Darüber hinaus machen geringe Entstehungs- und Verbrauchskosten den Einsatz der MOPS-Technologie auch wirtschaftlich interessant und bieten zusätzliches Entlastungspotential für die Umwelt.

       

       

      Mehr anzeigenWeniger anzeigen
      • terraplasma emission control GmbH
        terraplasma emission control GmbH hat ein neues Profilbild hochgeladen
        • terraplasma emission control GmbH
          terraplasma emission control GmbH ist beigetreten